-*_Fanfiction_*-
H
ier sind Geschichten die ich geschrieben habe
( sie sind schlecht ich weiß)

Ihr könnt mir auch welche schicken wenn ihr wollt!!!
So wie Zio-chan =3 si sind dann rot 

Das Witchy-Water[ by Kisu)
Laila Mailya ist 10 Jahre alt und wohnt in Nagoya. Sie hat rot/ braune lange Haare und rote augen. Ihre Lieblingsfarben sind Rot und Schwarz. Sie liest gerne Fantasy-Bücher über Hexen und Drachen und macht gerne Elemente-Tests! Sie ist immer das Feuer. Wenn sie mit ihrer Freundin zusammen ist, dann spielen sie oft das Laila Fledermausflügel, das Element Feuer und einen Drachen als Begleiter hat und ihre Freundin Tukasa( 11 Jahre) Engelsflügel, das Element Luft und einen Adler als Begleiter hat. Laila will unbedingt, dass alle ihre Träume erfüllt werden und sie wirklich diese Gesallt annehmen kann, was Tukasa ziemlich bescheuert findet, sie glaubt nämlich nicht an sowas! Eines Tages geht Laila in den Wald um Pilze für ihre Großmutter zusammeln. Dabei entdeckt sie unter einem stein ein rotes Amulett. In dem Moment wo sie das Amulett in die Hand nimmt, ziehen graue Wolken auf und es beginnt zu Gewittern und zu stürmen. Sie versteckt sich in einer kleinen Höhle.  ,,Puh, in Sicherheit! Wie kann es nur so plötzlich anfangen zu regnen?", dachte sie. ,,Nunja es liegt an dem Amulett was du genommen hast! Es ist verflucht!", sagte eine Stimme. ,,Wer sind Sie? Was wollen Sie? Was für ein Fluch?", fragte Laila. Ein kleiner Dunkel-Rote Frosch mit einer Schwarzen Kugel um den Hals kam. ,,Mein Name ist Kira. Vor vielen Jahren enttarne mich ein Mädchen namens Sakura Lumos als Hexe. Ich verwandelte mich in einen Hexenfrosch! Um mich zurückzuverwandeln, was ihre Aufgabe war, musste sie 9 Hexengräder machen. Nach dem sie den 1. Grad gemeistert hatte war sie schon 19 und hatte Hideki Mailya geheiratet", sprach der Frosch. Laila erschrack:,, Hideki Mailiya ist mein Vater und Sakura der Mädchenname meiner Mutter! Soll das heißen....?" ,,Ja, ganz richtig, deine Mutter war eine Hexe. Aber nachdem sie weigerte sich, mich wieder in meinen Körper zurückzuverwandeln und verfluchte das Amulett mit dem sie sich verwandelte. Sie wusste das du schon als kleines Kind zaubern lernen wolltest und sorgte dafür, dass nur du das Amulett benutzen kannst. Schon 7 Jahre warte ich auf diesen Augenblick, an dem du auch zu einer Hexe wirst. Du wirst mir meinen alten Körper zurückgeben!!" ,,Wirklich? Ich darf eine Hexe werden?? COOOOOL!! Was muss ich tun??" ,,Tippe 3x auf das Amulett und ziehe dann das Dress an!" Laila tat es und zog ein schwarzes Kleid, mit Hut und Stiefeln an. ,,Das ist ja unglaublich!! Kann ich dann auch Zaubern??" ,,Natürlich dafür musst du daran reiben." Als Laila dara rieb erschien ein Roter Zauberstab. ,,Ruf Kiyuna Kayuki Kayu und dann z.B. zauber mir ein Brötchen!!" ,,Kiyuna Kayuki Kayuuu!! Ich möchte Fledermausflügel haben!!!!", rief Laila und prompt hatte sie Flügel. ,,Wieso sind die denn ur so klein??" ,,Du hast noch keinen Grad bestanden. Mit jedem Grad wächst deine Zauberkraft!" ,,Achso und wann kann ich die Gräder machen?" ,,Nunja, also du kannst nur jede woche einen machen!" ,,Eine Frage noch. Was sind diese leuchtenden roten Kugeln in meinen Zauberstab?" ,,Das sind Magical Lights. Wenn du Zauberst, verschwinden ein paar. Man kann mit ML´s bezahlen, natürlich nur in der Hexenwelt. Der 9. Grad findet heute um 12.00 Uhr statt. Du musst pünktlich sein. Wir treffen uns in dieser Höhle.....sag mal wann musst du eigenntlich nach Hause?" ,,ACH MIST!!! Das hab ich total vergessen! Ich wollte doch Pilze sammeln!!" ,,Kein Problem, diesmal werde ich dir helfen." Kira schippste und es erschien ein Korb voller Pilze. ,,Wenn du deinen Besen zum Fliegen braucht, tippe 1x auf dein Amulett. Bis nachher!!" Das waren Kiras letzte worte, sie verschwand in das Nichts wo sie auch herkam. Zuhause realisierte Laila erstmal das was passiert war. Sie ist eine Hexe, naja fast, noch ist sie Schülerin. Aber sie konnte Zaubern und fliegen. Nach dem Abendbrot verschwand Laila in ihr Zimmer, stellte den wecker auf 00.00 Uhr und schließ ein. Um 12 machte sie sich auf den Flug.  ,,Schön das du da bist, Laila", sagte Kira, ,,wir gehen jetzt durch den Wasserfall, in die Hexenwelt." In der Hexenwelt angekommen musste sie den 9. Gra machen. Die Prüferinnen Cora und Caro sagten, sie solle ein Reisbällchen zaubern, was für Laila kein Problem war! Grad bestanden. Als Preis bekam Laila eine Fee, Lala. Kira hatte auch eine, Kiki. Doch Lailas Freunde wurde gestört. Die Königin der Hexen kam und ließ alle Hexen und Hexenschülerinnen zusammenrufen. Zu Lailas erstaunen entdeckte sie Tukasa, ihre Freundin. Sie trug ein weißes Dress. Sie umarmten sich und waren überglücklich einander zu sehen. ,,Der Grund, weswegen ich euch alle zusammen gerufen habe ist folgender. Die Tür zur Welt der Dämonen& Schatten wurde auf mysteriöse weise geöffnet. Es ist höchstwarscheinlich, dass die Dämonen einen Krieg beginnen werden. Leider greifen sie nicht nur diese, sondern auch die Menschewelt an. Es gibt jedoch ein Mittel gegen sie. Das "Witchy-Water". Wenn man die Kraft des "Witchy-Waters" frei gibt, dann erhällt die Person die es freigibt große Kraft. Es ist unsere Aufgabe das Witchy-Water zu finden und die Dämonen zu bekämpfen, nur so können wir weiterhin glücklich weiterleben!!" Für Tukasa und Laila war es ein riesenschock! Gerade sind sie Hexenschülerinnen geworden und schon müssen sie gegen Dämonen kämpfen?? ,,Damit die neuen Hexenschülerinnen auch schneller lernen wird es jetzt jeden 2. Tag eine Hexenprüfung geben!!" Alle verschwanden. ,,Warum passiert das immer nur mir?", jammerte Tukasa. ,,Alle sind betroffen du Heulsuse. Jetzt lass uns nach Hause gehen und schlafen, morgen machen wir uns auf die Suche nach dem Witchy-Water." Als Laila und Tukasa zur Schule gingen stellte Laila etwas schreckliches fest: ,, ACH DU SCHEIßE!!Wir schreiben in der 1. Stunde eine Mathearbeit!! Ich hab kein bisschen gelernt!!!" ,,Tja ich hab trotzdem gelernt! Dafür bin ich jetzt total müde!!" ,,Dann schläfst du in der arbeit und bekommst ne 6 und ich kann nix und schreibe ne 6!!" ,,Ach das wird schon schiefgehen! AHHH, was ist das da hinten??" ,,Sieht aus wie ein.......ein DÄMON, LAUUUUUUF!!!!" Beide verwandelten sich. ,,Lass uns nach Witchy-Water suchen, Laila!!!" ,,Gut! Aber woher sollen wir wissen wie das aussieht??" ,,Keine...." bevor Tukasa ausreden konnte, stolperte sie und landete vor einer Fütze. Laila lachte: ,,Hahahahaha!! Das sah vielleicht bescheurt aus hihihiahhahaha. Aber warte mal! Es hat das letzte mal vor 2 wochen geregnet..." ,,Soll das heißen ich wär fast in Pipi gefallen?" ,,xDDDD nein natürlich nicht, aber vielleicht ist das ja das Witchy-Water!!!" ,,Mhmm...und wie setzt man es frei....?" ,,Hörst du das, Tuki?" ,,Nein was denn?" ,,Diese Stimme....sie sagt etwas....Witchy-Water, deine Kraft, gib sie frei!!!!!" Das Witchy-Water verwandelte sich in einen Zauberstab. ,,Wow wie hast du das gemacht?" ,,Keine Ahnung aber lass uns den Dämonen platt machen. Schade eigenntlich ich mag Dämonen xD." Tukasa rief: ,, Hey du blöder Dämon!! Guck mal du Blödi hihi guck fang mich doch!!!" Der Dämon kam auf sie zu: ,,Witchy-Water-Suprise!!!!" Der Dämon verschwand. ,,Wow du bist genail Laila!!!! Ich liebe dich ja so xD!!" ,,Danke....lass uns diese Karte da mitnehmen, sie ist aus dem Dämon gekommen." Um 00:00 uhr gingen die beiden in die Hexenwelt. ,,Meine Königin, Laila hat Witchy-Water benutzt und einen Dämonen besiegt!!!" ,,Sehr Gut. Macht weiter so und wir werden die Dämonen besiegen." ,,Euer Majestät, ich habe eine Karte mitgebrcht, sie kam aus dem Dämon." ,,Das hätte ich fast vergessen, diese Karten müssen in diesen Topf, wenn wir alle haben können wir die Seelen der Dämonen reinigen und aus ihnen Menschen machen." Am nächten Tag schreiben Tukasa und Laila die Mathearbeit nach, diesmal haben sie gelernt. Zwei Tage später bekommen sie die Arbeit zurück, beide haben eine 2. Nach mehrern Wochen sindsie Vollhexen und alle Dämonen sind besigt, die Hexen werden alle zusammengerufen. ,,Es ist an der Zeit, aus den Dämonen Menschen zu amchen, sammelt eure Kräfte, konzentriert euch, es geht los." Alle Hexen und Hexenfrösche sammeln ihre Kräfte und die Karten verschwinden. Die Dämonen sind normale Menschen und leben glücklich in der Menschenwelt. Tukasa und Laila bleiben Hexen und eröffnen einen Laden mit Zauberartikeln.

Der Ball[ die dümmste Geschichte der Welt, by Kisu]
Als Doremi ist der Schule. ,,Morgen ist der Ball, bitte zieht ein schönes Kleid an, ohne Partner kommt ihr nicht rein!", sagt die Lehrein.
Die Klassenkamerdaen besprechen sich. Sie haben sich in der Pause alle einen Partner gefunden, alle außer Doremi. Auf dem Heimweg trifft sie Momoko. ,,In der Hexenwelt gibt es einen Hexenball!!At Freitag!!^^, kommst du too?", fragt sie. Dormie sagte nix und ging. DoDo versuchte sie aufzuheitern aber sie schaffte es nicht. ,,Soll ich in die Hexewelt zum Ball gehen oder nicht? Da brauch ich wenigstens keinen Partner!!", denkt sie.   Sie überlegt länger, entscheidet sich aber doch für die Hexenwelt und sagt ihren Eltern sie sei krank. Sie zog ein weißes wunderschönes Kleid an und Dodo zog auch eins an. Der Ball ging bis um 3 Uhr morgens. Am nächsten Tag in der Schule sagten alle: ,,Schade das du krank warst Doremiiiiieeee der Ball war ja soooo toll!!". Doremi war traurig, alle waren gemein zu ihr, weil sie nicht gekommen war. Entäuscht ging sie nach Hause. ,,Doremi, WARTE!", rief eine stimme von hinten. Es war Mikumi, ein Mädchen aus ihrer Klasse. ,,Wir beide sollen heute Abend um 9 Uhr die Turnhalle auräuumen, weil der Ball sehr viel Müll hinterlassen hat! Ich wusste nicht mit wem ich machen sollte also hab ich dich genommen, also bis nachher!!", und sie rannte davon. ,,Achja! Kommst du in deinem Ballkleid? Ich möchte es mal angucken!!" Um neun Uhr  ging Doremi in ihrem kleid zur Turnhalle. Als sie die Tür öffnete traute sie ihren Augen nicht. Alle Schülerinnen der 5-9 Klasse waren dort und tanzten. Der Junge in den Doremi verlibt war kam auf sie zu. ,,Ich wollte beim Ball mit dir tanzen aber ich habe mich 1. nicht getraut es dir zu sagen und 2. bist du ja krank geworden, deswegen machen wir noch einen 2. Ball. Darf ich um den Tanz bitten?", Glücklich sprang Doremi ihm in die Arme und sie tanzten bis spät in die Nacht hinein!! Doremi hatte jetzt auch endlich einen Freund und das sie geärgert wurde war Absicht. Doremi war überglücklich^^


???[ Fanfiction by Zio-chan(
www.fanart-kitty.de.ms) ]
Yume ist 12 Jahre alt und wohnt direkt in Tokyo.
Sie lebt mit ihren Eltern in einem kleinen Familienhaus, wo noch über ihr,
ihr bester Freund Kagona lebt.
Yume geht auf die Biwa Mewa Schule.
Der weg zur Schule ist immer sehr weit deshalb fährt der Vater
von Kagona sie beide jeden morgen hin.
Heute war ein ganz normaler Tag.
Jedenfalls schien es so das es so ist^^
Heute war ein großer Staffellauf den sie jedes Jahr machen.
Alle Schulen auf Tokyo machen da mit!
Wer gewinnt, gewinnt 6000 Yen!! Und das wäre schön cool für ne
große Klassenreise und so.
Um 12 Uhr dann beginnt endlich der Staffel lauf:
>>Kagona<<: Hey Yume wieso schaust du so traurig?
>>Yume<<: Ach nö...ich bin einfach so traurig...ich habe immomend
immer furchtbare schmerzen überall und außerdem fühle ich mich immomend
so schlapp! Das geht jetzt schon 2 Wochen so... ;_;
>>Kagona<<: komisch. Warst du schonmal beim Arzt?
>>Yume<<: Ja! Aber der hat bis jetzt nichts feststellen können!
Der Staffel lauf für die 6 Klasse geht looos!!!
>>Kagona<<: oh jetzt muss ich rennen du bist gleich dran!
meinst du du schaffst das?
>>Yume<<: Klar!
>>Junge<<: Kagona schnell renn!!!
Alle Leute im Puplikum jubelten.
Dann war Yume dran. Sie zitterte überall hatte Magenkrämpfe und
Kopfschmerzen. Außerdem waren ihre Beine so müde das sie kaum noch
stehen konnte.
Mit mühe rannte sie los.
Aber die anderen waren viel schneller als sie!
Völlig kaputt kam sie am Ziel an!
>>Kagona<<:  Super Yume! Ich glaube wir liegen gut weit vorne!
>>.Yume<<: Bald ist die Entscheidung...aber ich kann nicht mehr...
ich gehe lieber nach Hause!
>>Kagona<<: Na gut! Mach das lieber! Ich komme nacher mal zu dir rauf okay?
>>Yume<<: J-j-ja....
Als Yume auf dem Nachhause weg war fegte der Wind sehr Kalt über
ihre Schultern.
Einmal pustete er so doll das sie fast in der Luft war!
Mit mühen kämpfte sie sich durch den Sturm!
>>Yume<<: Oh nein! Jetzt fängt es auch noch an zu regnen!
Da bemerkte Yume das sie ihre ganzen Schulsachen auf dem
Sportplatz liegen gelassen hatte!
>>Yume<<: oh mein gott auch das noch!!!!! Ich renne schnell zurück
und hole sie!
Yume rannte los und holte ihre Sachen.
Als sie auf dem Sportplatz war, bemerkte sie das keine Menschen
Seele mehr auf dem Platz war!!
Wie kann das sein dachet sie.
Der Boden war durch den Regen total vermatscht und es regnete immer
weiter und immer weiter Stürmte es auch!
Sie erblickte ihre Turnsachen! als sie plötzlich eine Hand von hinten
nahm! Es erklang eine leise Frauenstimme sie sang etwas. Yume war starr vor schreck! Sie wusste nicht was die Frau wollte!
die Frau verbergte sich hinter einem Seidenen Tuch und eine dicke
Kaputze trug sie dabei.
Auch wenn die Frau im Regen stand, war sie kein bisschen nass!
Yume drehte sich langsam zu der Frau hin.
>>Yume<<: Was? hä? Was wollen sie? ich weiß nicht was....?!
Dann erklang die Frauen stimme: Was sollst du.
>>Yume<<: WAS? ich weiß nicht was sie meinen?
>>Frau<<: Was sollst du. Höre auf deine Innere Stimme!
Weißt du nicht wer ich bin?
>>Yume<<: Kagona! Wenn du mich verarschen willst dann tu es bitte
ein andern mal und nicht jetzt! Wo ich mich doch sowieso nicht so
gut fühle!
>>Frau<<: Kagona ist nicht hier!
Yume verstand nicht was die Frau wollte.
Dann blickte die Frau Yume direkt ins Gesicht und sagte eine komische
Formel auf, sie klang wie: Aimbara Serra!
Plötzlich fühlte Yume sich ganz komisch! Ihr ganzer Körper
leuchtete und sie begann sie fliegen!
Die Frau grinste zufrieden und erhebte sich in die Luft!
>>Frau<<: Verstehst du jetzt? du bist die einzige die, die Natur noch
schöpft!
>>Yume<<: Klar ich verstehe! Die Menschen haben sich in letztder
Zeit nicht gut verhalten! Auch nicht mit der Natur!
>>Frau<<: du wirst sie schützen!
Yume machte eine komische bewegung und sagte: Aimbara Serra!!!
Yume spürte viel Kraft in sich!
>>Yume<<: Aber? Was soll ich machen damit das aufhört?
>>Frau<<: Du wirst bald noch 2 weitere Mitstreiter haben!
Sie werden dir helfen die Natur zu schützen!
Yume aber flog gleich danach los um zu sehen was so los war?
Sie flog über die ganze Stadt!
Sie sah Menschen mit Regenschirmen die sich schützen vor Sturm und
Regen! Sie flog weiter!
Aufeinmal erschien am Himmel eine riesige Kreatur, die die Form
einer Rose hatte!
>>Yume<<: Waaa!!! Was ist daaas?
Aufeinmal zersprang die Rose in viel klitze kleine Teilchen.
Die Teilchen flogen in alle Richtungen Süden Westen Osten Norden!!
Überall!
Yume wusste nicht was jetzt geschehen würde!
Aufeinmal bäumte sich noch eine Rose über ihr auf!
Yume reagierte sofort und drehet sich blitzschnell um!
Mit ihrem langen Zauberstab wetzte sie das Monstrum in der Luft herum!
>>Yume<<: Was war das?
Yume flog schnell weg!
Doch aufeinmal erschien eine seltsame Gestalt vor ihr!
Es war ein Junge der überall Leuchtete, in Weiß.
Er konnte auch fliegen und sah ein bisschen Blass im Gesicht aus!
Er sagte:
Yume! Du hast einen gefährlichen Virus in deinem Körper!
Er wird dich töten! Nutze die Kraft der energie...ich....bin selber schwer
krank! Man kann sagen das ich schon fast seid meiner Geburt
im Rollstuhl sitzen muss!
>>Yume<<: Was? aber wieso bist du dann hier?
>>Junge<<: Ich kann mich nicht bewegen weil ein Köper zu schwach dafür
ist meinen Körper zu kontrolieren! Dafür aber sind meine Sinne sehr aus
geprägt! Ich kann mich in Gedanken unterhalten...so wie wir es jetzt grade
tun!!
>>Yume<<: WAS? ich kann Gedanken lesen?
>>Junge<<: so ist es!
>>Yume<<: aber sag! wie ist dein Name?
>>Junge<<: Sanflorja
>>Yume<<: Sanflorja? Du kommst nicht von dieser Welt oder? *grins*
>>Sanflorja<<: nun ja sagen wir mal so...ich würde sagen meine beste
Freundin kommt nicht von dieser Welt!
Hinter Sanflorja erschien ein kleines Mädchen, so zwischen 5 und 6 Jahren!
Sie schwebte in der Luft und hatte riesige Weiße Flügel!
Außerdem hatte sie spitz zulaufende Ohren!
>>Yume<<: ist das ein Engel?
>>Sanflorja<<: Ja! Als sie noch auf der Erde war, war sie schwer krank!
Sie hatte das gleiche was du hast! Als sie starb wurde sie zum Engel
um der Natur Menschen Tieren usw zu helfen!
>>Yume<<: und du Sanflorja? Was machs du hier?
>>Sanflorja<<: ich bin einer der 17 Götter!
>>Yume<<: WOW!!! Cool! Aber wer war die Riesige Rose?
>>Sanflorja<<: sie besitzt keine Existens! Sie war ein wüterich
den die Natur geschickt hat! Wie du siehst...die Natur wehrt sich!
>>Yume<<: und die ganzen kleinen Teilchen die aus ihr gesprungen sind?
Sanflorja sah nachdenklich aus und besorgt.
Schließlich sagte er: Das...sind sehr gefährliche Dinge! Es...es sind
die schlechten Gedanken der Menschen.
>>Yume<<: was? und was soll ich tun?

Fortsetzung folgt....




Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!